Whatsapp Logo: Jetzt Kontakt aufnehmen!

Online-Werbung / PPC-Marketing aus Lünen

Unter Online-Werbung verstehen wir das aktive Bewerben eines Produktes oder einer Dienstleistung über Online-Anzeigen. Als Experte für PPC-Marketing (PPC = Pay Per Click) wissen wir genau, wie Anzeigen online aussehen müssen, um eine gute Performance zu liefern. Dabei können wir auf einen großen Erfahrungsschatz, mit vielen Tausend Euro verwaltetem Werbebudget, zurückgreifen.

Der große Vorteil von Online-Werbung ist die Messbarkeit der Ergebnisse. Eine Vielzahl von Metriken gibt Aufschluss über die Performance der Werbekampagne. Die Analyse dieser Daten ermöglicht das Identifizieren von Optimierungspotenzialen. Ein unschlagbarer Vorteil gegenüber klassischer Offline-Werbung.

Gewinnen Sie mit Online-Werbung neue Kunden & steigern Sie mit PPC-Marketing Ihren Umsatz

Wie funktioniert PPC-Marketing?

Der Name “Pay Per Click” enthält bereits die wichtigste Information: Es wird pro Klick bezahlt. Zunächst müssen Sie jedoch ein Werbebudget bereitstellen. Dies erfolgt in der Regel im Rahmen einer speziellen Kampagne oder auf monatlicher Basis.

Sobald Ihre Online-Werbekampagne startklar ist, beginnt die Anzeigenauslieferung an Ihre Zielgruppe. Sogenannte Impressions entstehen. Für die Auslieferung Ihrer Online-Werbung zahlen Sie nichts. Erst wenn ein Interessent Ihre Anzeige anklickt, wird Ihr Werbebudget angetastet.

Wie viel kostet ein Klick?

Das ist im Vorfeld nicht zu sagen. Die Höhe des CPC (Cost Per Click) ist von einer Vielzahl von Faktoren abhängig. Insbesondere die Branche, die Konkurrenz und die Qualität der eigenen Anzeigen ist hier ausschlaggebend.

Beispielsweise kann bei Google Ads ein Klick im Versicherungsbereich (je nach Keyword) 10 € und mehr kosten. In anderen Branchen, mit weniger Konkurrenz um die Anzeigenplätze, sind 0,30 € bis 1 € realistische Werte.

Google bietet mit dem Keyword-Planer einen Anhaltspunkt über den zu erwartenden CPC für ein konkretes Keyword. In Abhängigkeit der Qualität der eigenen Anzeigen und Zielseiten ist dieser Wert allerdings wenig verlässlich. Die Wahrheit zeigt sich erst, nachdem Ihre Online-Werbekampagne ein paar Tage aktiv war.

Für wen ist PPC-Marketing interessant?

Online-Werbung ist für viele Branchen und Unternehmen interessant. Es kommt immer auf den Einzelfall an und welche Ziele Sie mit PPC-Marketing erreichen möchten. Genau an dieser Stelle stehen wir Ihnen gerne beratend zur Seite.

Elementare Voraussetzung für erfolgreiches PPC-Marketing ist die Bereitschaft ein Werbebudget zur Verfügung zu stellen. In welcher Höhe dieses Budget ausfallen sollte, ist erneut abhängig von den gesteckten Zielen und einiger weiterer Faktoren. Lassen Sie sich von uns beraten.

Nutzen Sie unsere kostenlosen Erstberatung, um herauszufinden wie Sie mit PPC-Marketing Ihren Umsatz vervielfachen können.

Google Werbung mit Google Ads

Werben Sie auf Google, der relevantesten Suchmaschine der Welt. Hierfür stehen Ihnen zwei Möglichkeiten zur Verfügung: Die Werbung im Suchnetzwerk oder im Displaynetzwerk.

Werbung im Suchnetzwerk

Online Werbung mit Google Ads – Schematische Darstellung der Anzeigenplatzierung auf der Google Suchergebnisseite

Schalten Sie Werbung im Suchnetzwerk von Google, erscheinen Ihre Anzeigen ausschließlich auf Suchergebnisseiten (SERP = Search Engine Result Pages). Dies betrifft natürlich die Google-Suche selbst aber auch weitere Google-Websites (z. B. Google Maps, YouTube, und weitere) und optional Webseiten von Google Suchnetzwerk-Partnern.

Das bedeutet, dass Ihre Anzeigen basierend auf Sucheingaben (sogenannte Keywords) ausgespielt werden. Genau hierin besteht eine große Chance für Sie: Der oder die Suchende hat ein konkretes Interesse. Wenn Sie es schaffen, dieses Interesse möglichst exakt mit Ihrer Anzeige zu bedienen, wird Ihre Anzeige mit hoher Wahrscheinlichkeit geklickt.

In einer Voranalyse prüfen wir, welche Keywords für Ihre Tätigkeit interessant sind und welches monatliche Suchvolumen dahintersteckt. Wenn die Voraussetzungen passen, richten wir Ihre Kampagne in Google Ads ein, sodass Sie nurnoch Ihr "Go" geben müssen.

Werbung im Displaynetzwerk

Online Werbung mit Google Ads – Schematische Darstellung der Anzeigenplatzierung auf der Google Suchergebnisseite

Das Displaynetzwerk von Google besteht aus vielen Millionen Internetseiten, die Werbeplätze zur Verfügung stellen. Diese Werbeplätze können Sie nutzen, um die Sichtbarkeit Ihres Unternehmens oder Produktes zu steigern. Hierfür stehen verschiedene Anzeigenformate zur Verfügung: Diverse statische Bannerformate, Videoanzeigen (zum Beispiel für Youtube) und Rich-Media-Anzeigen. Welches Anzeigenformat das Richtige für Sie ist, finden wir gerne gemeinsam heraus.

Im Vergleich zum Suchnetzwerk sind die Klickpreise (CPC) im Displaynetzwerk deutlich günstiger. Allerdings ist die Ausrichtung der Werbeanzeigen auch nicht so gezielt möglich und somit mit Streuverlusten verbunden.

Während Sie Ihre Anzeigen im Suchnetzwerk auf exakte Keywords ausrichten können, basiert die Ausrichtung im Displaynetzwerk auf teils sehr allgemeinen Interessen. Werbung im Displaynetzwerk eignet sich deshalb eher für Image-Kampagnen und Retargeting.

Facebook Ads

Rund 1,5 Milliarden Menschen sind täglich auf Facebook aktiv. Darunter mit großer Wahrscheinlichkeit auch Ihre Zielgruppe. Facebook Business bietet bei der Erstellung neuer Werbekampagnen mehr als zehn Advertising-Optionen, mit denen Sie ihre unterschiedlichen Marketingziele auf Facebook realisieren können.

Neben der Ausrichtung von Facebook Ads auf die Generierung von klassischen Marketingzielen, wie Traffic und Conversions, ist es darüber hinaus möglich, den Fokus auf Interaktionen mit Ihrer Anzeige zu legen (Likes, Kommentare, Teilen mit Freunden). Sogar die Leadgenerierung direkt in Facebook oder die Ausrichtung auf Besuche im Ladengeschäft sind auswählbare Kampagnenziele.

Abhängig vom gesteckten Ziel, das Sie mit Ihren Facebook Ads verfolgen (beispielsweise das Generieren von Conversions) optimiert der Facebook-Algorithmus die Anzeigenauslieferung auf diese Zielsetzung.

Online Werbung schalten, zum Beispiel auf Facebook, um die Zielgruppe online zu erreichen

Für die Targetierung von Facebook Ads, bietet der Social-Media-Riese sehr vielfältige Möglichkeiten. Neben demografischen Filtermöglichkeiten, zum Beispiel nach Alter, Geschlecht oder Wohnort, kann die Zielgruppe auch anhand ihrer Interessen ausgewählt werden. Trotz der Möglichkeit seine Zielgruppe ganz exakt zu bestimmen, sollte darauf geachtet werden, dass die potenzielle Reichweite ausreichend groß ist (> 100.000). Nur so kann der Facebook-Algorithmus lernen und die Kampagne zu günstigen Klickpreisen optimieren. Die Klickpreise bei Facebook sind (abhängig von der Zielgruppengröße) vergleichbar mit den Klickpreisen im Google Displaynetzwerk.

Auf die richtige Anzeige (Ad) kommt es an. Damit Ihre Botschaft bei Ihrer Zielgruppe ankommt, darf Ihre Anzeige nicht wie klassische Werbung wirken. Um die gewünschte Reaktion zu erhalten, beispielsweise einen Klick auf die Anzeige, ist Fingerspitzengefühl gefragt. Sprechen Sie die Sprache Ihrer Zielgruppe und machen Sie keine leeren Versprechungen.

Auch Facebook bietet verschiedene Anzeigenformate und Anzeigenplatzierungen zur Auswahl. Erscheinen Sie mit einem einfachen Foto in der Timeline der Facebook Nutzer oder platzieren Sie Ihre Videoanzeige prominent in den Stories auf Instagram. Auch über den Facebook Messenger erreichen Sie Ihre Zielgruppe.